Eine erotische Kurzgeschichte

Es waren einmal zwei Königskinder, die konnten nicht zueinander finden. Zwar lebten sie im gleichen Königreich, ja, manchmal befanden sie sich sogar zur selben Zeit im gleichen Schloss…aber es war kompliziert! Immer hatte die Prinzessin mindestens einen kleinen Wächter an ihrer Seite.

Eines Tages begab sich aber folgende glücksverheißende Situation:

„Du Schatz, sag mal, sehe ich das richtig: Kind Nummer eins ist nicht da, Kind Nummer zwei schläft, du und ich sind wach?!“

„Hm.“

„Hey! Ho! Hose runter, Bumsnudel raus, geht los! Lass uns in die Kissen springen!“

„Nee Frollein, so bestimmt nicht!“

„Ach komm, ich hab sogar was vorbereitet.“

„Du hast doch nicht etwa eine Kerze im Schlafzimmer angezündet?“

„Spinnst du? Ich habe die Bügelwäsche vom Bett geräumt!“

„Du bist echt so romantisch wie eine abgelaufene Parkuhr.“

„Schatz, das hast du lieb gesagt! Wo willst du hin?“

„Ins Bad, mich frisch machen.“

„Mensch, mach hinne! Das wird doch keine Hochzeitsnacht! Hopp hopp! Wir haben noch vier Minuten, wenns gut läuft! Drei, zwei…“

…Etwas später:

„Oh.“

„Ah.“

„Oh.“

„Ah.“

„Uwäääääääh! Uwäääääääh!“

„Was?! Was ist los?!“

„Ich war das nicht. Das Baby heult. Lass mich mal los, ich muss zu dem.“

„Nein, nein, mach weiter! Der hört gleich wieder auf!“

„Hört er nicht!“

„Doch!“

„Uwäääääääh! Uwäääääääääääääh!“

„Scheiße!“

„Scheiße.“

Und wenn sie nicht gestorben sind, so schläft die Prinzessin weiterhin jeden Abend tief und fest, egal, wie dolle der Prinz an ihr rüttelt und tagsüber wird sie von den kleinen Wächtern bewacht. Und der Prinz legt die Bügelwäsche zusammen.

Gute Nacht!

Ein Kommentar zu “Eine erotische Kurzgeschichte

  1. Pingback: Das Fleisch ist willig aber der Teenie wach – Nieselpriem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s