5 Bücher für 2015

„Nenne fünf Bücher, die du im Jahr 2015 noch lesen möchtest!“

Anna vom Blog „Berlin-Mitte-Mom“ hat mich zu dieser Aktion aufgefordert. Und nicht nur mich! Eine ansehnliche Leseempfehlungssammlung ist mittlerweile zusammengekommen. Klickt euch doch mal durch. Damit euch nicht langweilig wird während des Sommerurlaubes. Oder Sonntagmorgen im Bett. Samstagabend auf der Couch. In der Bahn oder beim Anstehen am Bäckerladen.

So, genug gelacht…

Es geht den Menschen wie den Leuten und den Eltern wie allen anderen Eltern! Wunsch und Wirklichkeit korrelieren nicht unbedingt. Man bräuchte zwei Leben, um all die Dinge zu tun, die man gern tun wöllte. Oder am besten gleich drei Leben.

Eins davon würde ich mir tatsächlich fürs Bücherlesen reservieren. Ich liebe Bücher, ich habe hier schon mal darüber geschrieben. Auf meinem Nachttisch (Sagt man das noch? Nachttisch?) liegen auch immer ein paar. Darauf kann ich mein Handy ablegen abends. Oder den Stift vom Sudokurätseln. Richtig, der größte Stapel auf meinem Nachtschränkchen (auch nicht besser: Nachtschränkchen…) sind Sudokubücher. Selbst wenn ich nicht glaube, dass die als Bücher durchgehen.IMG_2486

Ich komme einfach nicht zum Lesen! Wobei selbst das nicht stimmt. Ich lese fast vier Stunden täglich. Ich lerne aktuell das Internet auswendig. Es gibt so viele Blogs, die ich gern täglich lesen würde, das schafft kein Mensch. Ich versuche es trotzdem. Nicht nur Elternblogs, ich hege außerdem noch eine tiefe Leidenschaft für Bastel- und Nähblogs (die in keinem Verhältnis zu meinem Talent in diesen Dingen steht). Und für Food- und Interiorblogs. Und Architekturblogs (da muss man Gott sei Dank nicht viel lesen).

Außerdem sammle ich alte Kochbücher. In denen muss ich auch rumblättern. Und alte Kinderbücher. Hauptsächlich wegen der Illustrationen. Und ja, selbstverständlich auch alte Kinderkochbücher! Es ist eine Krux. Ich habe nicht nur keine Zeit für die Romane, auch keine Zeit um die Rezepte in den Rezeptbüchern nachzukochen (Und kein Talent, aber die Sicherheitshinweise in den Kinderkochbüchern finde ich sehr wertvoll. Auch für mich. Oder gerade.). IMG_2487

IMG_2489

Ach, und Gedichtbändchen sammle ich auch. Weil da so schöne Sachen drinstehen, die ich dann aber nie finde, wenn ich mich mal erinnere, dass ich doch irgendwann mal sowas Schönes gelesen hatte… Wo denn noch gleich?!IMG_2491 IMG_2492

Was macht man also, wenn man aufgefordert wird, fünf Bücher auszuwählen, die man in diesem Jahr noch lesen will? Ich habe mich dazu entschieden, fünf Bücher auszusuchen, die ich bereits in einem anderen Jahr gelesen habe und diese einfach frech weiterzuempfehlen!

Hier kommt meine Leseempfehlung:

IMG_2493

Kathrin Aehnlich –  „Alle sterben, auch die Löffelstöre“

Julia Franck –  „Die Mittagsfrau“

Edward St. Aubyn –  „Schöne Verhältnisse“

Marieke van der Pol –  „Brautflug“

J.R.Moehringer –  „Tender Bar“

Jedes dieser Bücher hat mich berührt. So sehr, dass mir trotz meines desolaten Gedächtnisses die Geschichten noch präsent sind. Und diese Auswahl hat alle Bücher von Frank Mc Court und Jo Nesbo (mit Strich durchs O) gestochen, obwohl das schwierig war. Und alle Dieter-Nuhr-Bücher.

Also: Viel Spaß beim Lesen, wenn ihr mögt. Und verratet mir doch, welche Bücher noch auf euch warten!

Epilog:

Ich werde jetzt diesen kleinen Bücherstapel verpacken. Der geht mit mir am Mittwoch auf die Reise nach Berlin. Es gibt doch tatsächlich einen Menschen, der behauptet hat, die von mir empfohlenen Bücher wirklich alle lesen zu wollen! Ihr könnt euch also auf eine ausführliche Rezension freuen. Demnächst bei Andrea Harmonika. Und, Andrea, du hast noch Glück! Sehr gut fand ich auch die Abhandlung über den Baader-Meinhof-Komplex von Stefan Aust. Ich sag nur: Knapp tausend Seiten… 🙂

15 Kommentare zu “5 Bücher für 2015

    • Geene Ahnung haste! Weeste, wie meine bleede Tastatur Deinen Namen schreibt?
      ❤ A ❤ N ❤ D ❤ R ❤ E ❤ A ❤
      Immer! Ä bleedes Scheißding is das. So ä vermaledeiter Herzelquatsch!

  1. Eine wunderbare Herzerei 😀
    Ja, die Krux mit dem Lesen kenne ich, mein Lesehorizont beschränkt sich also auf Kinderbücher, aber da bin ich mit Freude dabei 🙂

    Liebe Grüße
    Stephi

  2. Ach wie toll, noch jemand, der das „Kleine Kochbuch für Kinder“ noch hat. Ich habe es damals von meiner Mama geschenkt bekommen….gott, JAHRE, quatsch, JAHRZEHNTE her 🙂 Und ich würde es nie nie nie aus der Hand geben.

    Ansonsten…versuchs mal mit Basteln oder Nähen, ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Leider muss man viel Zeit investieren, aber es kommen schöne Sachen bei raus 😉

    LG Ivi

  3. Auf meiner Liste stehen noch:
    Der kleine Drache Kokosnuss reist in die Steinzeit und
    Linnea finds an orphan dog

    Allerdings lasse ich vorlesen.
    Meine Tastatur hat keine Herzchen. Darf ich trotzdem kommentieren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s