Meine Blumen für…

Diese Blumen sind für das Schneewittchen. Ja, das aus dem Märchen. Sie lebt inkognito unter den Mama Bloggern. Ihr wisst schon, schwarzes Haar, wunderschön. Aber dass sie es wirklich ist, beweisen andere Dinge: Zum einen wohnt sie hinter irgendwelchen Bergen auf dem „Mount Washmore“ und sie muss sieben Zwerge um sich haben, die ihr bei all dem helfen, was sie so nebenbei zu den drei Kinderlein und dem bisschen Haushalt so hinbekommt. Familienfreundlich ist der bescheidene Name dieses wunderbaren Blogs, und San der AKA-Name vom Schneewittchen. Von ihren Deko-Ideen klauen vermutlich sämtliche Interiorzeitschriften. Sie bäckt nicht nur, sie kreiert Kuchenträume! Kindergeburtstagseinladungen, Bastelideen, nähen, die Welt verbessern… all das und noch viel mehr. Wie? Ich habe keine Ahnung! Die sieben Zwerge als Haushalthilfen wäre mein Tipp. Und dabei, ach, wie nett. So hinreißend herzlich, dass einem warm vorm Bildschirm wird! Und irgendwann schreibt bestimmt ein Germanistikstudent über die San-ige Schreibweise seine Diplomarbeit. So einzigartig ist die!

San, Du San of my life, dass ich einmal Blumen zum Abschied verschenken würde, hätte ich nie gedacht. Es fällt mir schwer und ich fühle mich schwermütig. Und doch, unbedingt wollte ich das hier jetzt noch machen. Und ich hoffe, Deine Seite bleibt noch ein bischen online, damit wir alle noch ein wenig in den Genuss Deiner wundervollen San-igen Sachen kommen (Alles gelöscht?! Sache ma, Frollein, bei dir piepts wo oder was?! Wo issen das Gelumpe hinne? Das kannste ni machn! Ni in äscht jetze! Nu is aber ma gudd. Mache das wieder herzu, aber dalli! …Bitte!).

Ich werde Dich sehr vermissen und wünsche Dir ein Leben voller Liebe, Zwerge, schimmliger Prinzen und Torte! Und Gelächter! Und besuch mich doch ab und an. Machs gut, liebe San ❤ und hab vielen Dank für tausend Stunden feinster Unterhaltung.

PS. Es gibt immer einen Weg zurück, die Tür ist nur angelehnt 😉

 

2 Kommentare zu “Meine Blumen für…

  1. Ich weine heisse Tränen.
    Vermutlich gehört das mit zum Allerschönsten, was ich überhauptst jemals lesen durfte.
    Danke. Henrike mein. ❤

  2. Ich hatte das große Glück, diesen Blog zufällig gefunden zu haben, als es ihn gerade noch gab. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Haussegen-Wasserwage. Aber dann bin ich bei Familienfreundlich gelandet. Und habe mich verliebt. Und ich glaube, ich habe es geschafft, ihn komplett durchzulesen. Nächtelang. Aber ich habe nie einen Kommentar hinterlassen. Und das tut mir sehr, sehr leid. Wenn Du das liest, liebe San: Danke für die tollen Geschichten. Und das schlechte Gewissen, wenn ich gesehen habe, was für ein Brimborium Du für eine Kinderparty veranstaltet hast. Ich meine, für die Einladung zur Kinderparty. Aber wenn es zu märchenhaft auf den Bildern aussah, dann habe ich einfach meinen Berg Bügelwäsche angeschaut und ihn gedanklich in die tollen Bilder hineinretuschiert.
    Aber wenn Du nicht aufgehört hättest, hätte ich mich vor lauter Ehrfurcht vielleicht gar nicht getraut, meinen eigenen Blog zu starten. Zum Glück kannte ich da die ganzen anderen tollen Blogs, wie die Nieselpriem hier, noch gar nicht.
    Es ist so schade, dass die Sanne nicht mehr scheint am Bloggerfirmament. Aber da singe ich mit Rike das gleiche Lied: es wäre schön, wenn sich die Tür wieder öffnen würde!
    Viel Spaß beim Schweden,
    Verena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s