Spenden to go

Neulich vorm Edeka:

„Darf ich sie mal ansprechen? Ich bin vom Tierschutz und wir suchen Futterpaten für das Tierheim in Freital.“

„Aha.“

„Die Mindestspende beträgt zweiundvierzig Euro für ein halbes Jahr. Sie können auch für ein Jahr Futterpate werden oder…“

„Okay, wenn sie mir die Unterlagen mitgeben, werde ich mir das durchlesen.“

„Nein, damit haben wir schlechte Erfahrungen gemacht, da kommt dann nichts zurück. Das ist zu unverbindlich für die Leute!“

„Aber ich sehe doch hier auf dem Formular…IBAN…etc. Ich gebe ihnen ganz sicher nicht vorm Edeka einfach so meine Kontodaten! Bitte geben sie mir das zum Lesen mit und dann kann ich mich ja entscheiden, ob und in welcher Höhe ich da unterstützen möchte.“

„Wie ich schon sagte, nein. Die ein, zwei Punkte, die vielleicht Gesprächsbedarf generieren, können wir hier am Stand klären. Außerdem haben sie zwei Wochen Rücktrittsfrist. Hier unten steht eine eMail-Adresse…“

„Also hören sie mal, es geht ja nicht um fünf Euro für eine Futterbox. Bei knapp fünfzig Euro möchte ich im Vorfeld wissen, dass das seriös ist und nicht im Nachgang Rennereien haben um irgendwas rückgängig zu machen, was mir dann doch nicht passt. Sie wollen eine Einzugsermächtigung für mein Konto, also will ich mir das durchlesen.“

„Wissen sie, wenn ihnen DREIUNDZWANZIG Cent pro Tag für ein armes Tier zu viel sind, brauchen wir hier gar nicht weiterreden!“

„Sie missverstehen mich. Ich werde an keinem Stand vor der Kaufhalle meine Kontodaten auf einem Formular hinterlassen, das ich mir nicht mal in Ruhe ansehen darf. Das ist doch unseriös!“

„DREIUNDZWANZIG Cent pro Tag! Wenn sie das nicht aufbringen können oder wollen, dann wünsche ich ihnen einen schönen Tag! Gehen sie, dann kann ich jemand anderen ansprechen, der gern für Tierfutter spenden möchte…Als ich sie sah, dachte ich, sie hätten ein Herz für den Tierschutz…“

„Wo lernen sie eigentlich derartige Methoden?! Sie wollen nicht dreiundzwanzig Cent von mir sondern zweiundvierzig Euro! Und wahrscheinlich habe ich dann ein Tierfutter-Abo abgeschlossen, sie lassen mich das ja nicht mal anschauen! “

„Wenn sie Fragen haben, können wir das gern hier am Stand durchgehen. Wenn ihnen die Tiere egal sind oder sich die DREINUNDZWANZIG Cent pro Tag nicht leisten können, brauchen wir hier nicht weiterreden! Sie verschwenden meine Zeit.“

„Wer hier wem gerade die Zeit stielt, frage ich mich ernsthaft.“

„Einen schönen Tag ihnen noch! Auf Wiedersehen!“

„Nein, danke. Lieber nicht.“

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s